Gratis für Sie:

Leckere Rezepte für basische Ernährung

Vielleicht helfen Ihnen bereits diese Rezepte, um Ihren Körper ein wenig aus der Übersäuerung herauszuholen. Falls Sie mehr Hilfe benötigen, studieren Sie jetzt gleich das Programm zum Revital-Retreat mit Ingrid Mundschin.

(Alle Rezepte gelten für 2 Personen)



Frühstücks-Ideen:

Obstsalat mit Feige und Birne
 

  • 2 frische reife Feigen,

  • 2 kleine reife Birnen

  • 1 kleine Honigmelone

  • 1 Esslöffel gehackte Mandeln

  • einige Pfefferminzblätter


Feige und Honigmelone mit Mandeln

 

  • 4 frische Feigen

  • 2 kl reife Birnen

  • einige Pinienkerne oder Pistazien drüber


Waldbeerenteller

 

  • Je ein Schälchen Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren (im Winter gefroren zu kaufen)

  • 1 Esslöffel Agavensirup

  • Angeröstete Mandelscheibchen drüber

     

 

Ideen für das Mittag- und Abendessen:

Italienisches Dressing mit Baslikum

 

  • 3 EL Olivenöl

  • Saft von ½ grosser Zitrone

  • etwas Meersalz

  • etwas frisch gemahlener Pfeffer

  • 1 Handvoll Basilikumblätter


Rucolasalat mit frischen Pilzen
 

  • 1 Handvoll Rucolablätter

  • 1 Handvoll Cocktailtomaten

  • 1 Handvoll Pilze

  • darüber italienisches Dressing


Italienischer Kartoffelsalat

 

  • 4 mittelgrosse gekochte Pellkartoffeln

  • 1 Handvoll reife Minitomaten

  • 1 Handvoll schwarze Oliven

  • 1 mittelgrosse Zwiebel

  • 1 Prise geriebene Muskatnuss

  • etwas Meersalz

  • ½ Saft von Zitrone

  • 2 Esslöffel Olivenöl


Marinierte Zucchini mit Oliven

 

  • 3 mittlere Zucchini

  • 3 Esslöffel Olivenöl

  • Saft von ½ Zitrone

  • 1 Teelöffel getrockneter oder frischer Thymian

  • etwas Meersalz

  • etwas frisch gemahlener Pfeffer

  • 1 Handvoll schwarze entkernte Oliven


Zuccini in dünne Scheiben schneiden und mit 2 Esslöffel Olivenöl vorsichtig andünsten, so dass Zucchini nur goldbraun, aber nicht schwarz werden.
Mit restlichem Olivenöl, Zitronensaft und Thymian Marinade herstellen.
Oliven in Scheiben schneiden und zusammen mit der Marinade lagenweise zwischen die Zucchini verteilen.
Zugedeckt einen halben Tag in den Kühlschrank stellen. Schmeckt hervorragend!



LUST AUF SELBSTGEMACHTES PETERSILIEN-PESTO?

 

So geht’s:

  • 2 Hände voll glatter Petersilie

  • etwas Olivenöl

  • etwas Meersalz

  • etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

  • etwas frisch gemahlene Chilischote

  • 2 zerdrückte Knoblauchzehen

  • 1 Handvoll gehackte Pinienkerne

 

Glatte Petersilie sehr fein hacken – am besten mit einem Wiegemesser oder Kräutermühle.
Das Olivenöl mit den Gewürzen mischen und dazugeben. Gut vermischen und am besten einige Stunden durchziehen lassen. Dann gehackte Pinienkerne druntermischen und in Glas abfüllen. Hält ca. 10 Tage im Kühlschrank.

Fenchel mit Pesto

 

2 Fenchelknollen halbiert und in Schnitze geschnitten mit etwas Fenchelgrün 10 Minuten dämpfen.
3-4 Teelöffel Petersilien-Pesto darüber verteilen.


Basische Snacks  

 

Vormittags ist die Auswahl an kleinen Snacks am grössten.

 

  • Obst

  • Mandeln

  • Oliven

  • Gemüsestückchen zum Dippen in Marinade

  • Frisch gepresster Orangensaft

  • Eine kleine Obstschale als zweites Frühstück

 

Ist Ihnen nicht nach Süssem?

 

Dann essen Sie Karotten-, Staudensellerie- und Gurkenstängel oder reife Tomaten mit einem basischen Dip: Petersilienpesto oder aus dem Bioladen/Reformhaus/Delikatessladen ein basisches Pesto aus dem Glas. Besonders gut schmeckt Pesto aus Basilikum oder Rucola, aber auch Olivenpaste aus schwarzen und grünen Oliven, oder Tahin (Sesampaste)


Am Nachmittag ist Rohkost, also auch Obst, tabu!
Es bietet sich an:

 

  • Trockenobst wie Feigen oder Apfelringe. Essen Sie nicht zuviel davon. Durch den hohen Zuckergehalt führen sie leicht zu Blähungen.

  • Auch einige Mandeln, Haselnüsse, Sonnenblumen-, Kürbis- oder andere Kerne sind erlaubt.

  • Antipasto aus marinierten Pilzen, Zucchini, Paprika oder Auberginen, die Sie am besten auf Vorrat herstellen. Auch davon nicht zu viel auf einmal essen.

 

 

Zucchinicremesuppe

 

  • 3 Zucchini

  • 2 mittelgrosse Kartoffeln

  • 1 kleine Zwiebel

  • ¾ Liter Wasser

  • 2 Esslöffel Olivenöl

  • 2 Esslöffel Soyasauce oder Biotamarin

  • 1 Teelöffel frischer oder getrockneter Thymian

  • glatte Petersilie

  • frisch gemahlener Pfeffer

  • etwas Meersalz


Gemüse klein schneiden. Wasser, Soyasauce und Thymian dazugeben. Alles zusammen 20 Minuten köcheln lassen, dann mit Mixstab pürieren und am Schluss feingeschnittene Petersilie darüberstreuen.



WICHTIG: Warum ungefärbte Oliven?
Die meisten schwarzen Oliven sind tiefschwarz, weil sie mit Eisengluconat gefärbt sind.
Dies kann bei empfindlichen Menschen zu Magenproblemen führen.
Ob die Oliven gefärbt sind oder nicht, sollte auf der Verpackung stehen! Wenn nicht, stehen lassen!
Wenn Sie auf dem Markt kaufen, nachfragen!
Tipp: Ungefärbte Oliven sind nie ganz schwarz – sie haben stets einen leichten Lilaton.

Guten Appetit!

Ach, und noch etwas: Viele Menschen tun sich schwer mit dem Nachkochen von Rezepten. Wenn Sie auch dazu gehören, studieren Sie doch jetzt gleich das Programm des 5-Tage-Revital-Retreats mit Ihrem persönlichen Naturarzt-Coach Ingrid Mundschin.
 

Telefon +41 61 261 00 61

Fax +41 61 261 44 76

Skype mundschin-bohn

© 2016 by Ingrid Mundschin. Erstellt mit Wix.com